Vorstand

von links nach rechts: Ferdinand Pree (Schriftführer), Frank Melles (2. Vorsitzender), Frank Mieske (Brudermeister), Dietmar Gaelings (Schießmeister), Ernst Kleinmanns (Kassierer), Karl Gaelings (Major)

Der Vorstand leitet die Bruderschaft und vertritt sie auch nach außen. Er organisiert das laufende Leben z.B. die Schützenfeste.

Programm 2017

Wann Was
Sa. 14.01.2017   Antoniusball der Rahmer Bruderschaft
So. 22.01.2017   Generalversammlung
Mo. 23.01.2017   Poggekopp-Essen
Sa. 18.02.2017   Karnevalstreffen im Schnakenhaus
So. 05.03.2017   Einkehrtag
So. 19.03.2017   Tag des Gebetes / Ewiges Gebet
Sa. 15.04.2017   Osterfeuer der Bruderschaft
So. 23.04.2017   Erstkommunion / Weißer Sonntag
So. 30.04.2017   Maibaumrichten am Schnakenhaus
So. 11.06.2017   Kevelaer-Wallfahrt
Do. 15.06.2017   Fronleichnam (Prozession)
Do. 29.06.2017   Patrozinium in St. Peter und Paul
Sa. 01.07.2017
16:00 Uhr
  Vereinigte St. Thomas Bürgerschützenbruderschaft Stenden
VOGELSCHIEßEN auf der Festwiese Hoefnagelsdyk
So. 02.07.2017   Pfarrfest der Pfarrgemeinde St. Dionysius in Nieukerk
31.08. – 08.09.2017   Vereinigte St. Thomas Bürgerschützenbruderschaft Stenden
SCHÜTZENFEST
Do. 31.08.2017   Probe des Offizierskorps
Fr. 01.09.2017   Mallorca Party mit Stargast Mia Julia
Sa. 02.09.2017   Festumzug und Königsgalaball im Festzelt
So. 03.09.2017   Dämmerschoppen zum 60-jährigen Jubiläums
des Trommlerkorps
Mo. 04.09.2017   Seniorennachmittag
Mi. 06.09.2017   Dorfabend mit grosser Tombola
Fr. 08.09.2017   Verbrennen des Kirmesmänneken
So. 10.09.2017   Bundesschützenfest in Heinsberg
Sa. 18.11.2017   Gefallenenehrung am Ehrenmal
So. 26.11.2017   Christkönigsfest
Sa. 02.12.2017   Adventsschießen

 

Osterfeuer 2017

Kerken-Aldekerk, den 18. April 2017

Öffentliches Osterfeuer der Aldekerker Bruderschaft

Osterfeuer haben in der Liturgie zu Ostern eine lange Tradition und werden an vielen Orten entfacht. Der Einladung der Vereinigten St. Sebastianus und St. Paulus Bruderschaft zum öffentlichen Osterfeuer folgten viele Bewohner von Aldekerk und den umliegenden Ortschaften.

Nach Grußworten und dem gemeinsamen Gebet entzündete Dechant Theodor Prießen das Osterfeuer und wünschte sich den Beginn einer langen Tradition in Aldekerk. Das Feuer hierzu wurde an der Osterkerze der Pfarrkirche St. Peter und Paul entzündet und von der Bruderschaft zum Osterfeuer an der Kempener Straße gebracht.

Osterfeuer

In der untergehenden Abendsonne stand man zusammen und erfreute sich bei Getränken und Speisen vom Grill. Für die kleinen Gästen wurde ein kleineres Feuer mit Stockbrot angeboten. Die Bruderschaft dankt den Unterstützern, Sponsoren und Gästen für einen harmonischen Abend.

Im Auftrag der Bruderschaft und mit freundlichen Schützengruß

Ferdinand Pree

 

Patronatstage 2017

Kerken-Aldekerk, den 23. Januar 2017

70-jährige Mitgliedschaft in Aldekerker Bruderschaft

Mit besonderer Freude ehrte die Vereinigte St. Sebastianus- und St. Paulus- Bruderschaft Aldekerk auf Ihren Patronatstagen 3 Mitglieder für die 70-jährige Mitgliedschaft. 1947 traten Hans Bloemers, Hans Pinkall und Heinz Schöpkens in die Aldekerker Bruderschaft ein. In gleichen Jahr wurde das erste Schützenfest nach dem Krieg ausgerichtet und Bezirksbundesmeister Manfred Kempkens ging in seiner Ansprache auf dieses Ereignis ein und zeigte einerseits Veränderungen und das Beibehalten von Traditionen in den letzten 70 Jahren auf.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Bezirksbundesmeister Manfred Kempkens, Konrad Lober, Peter Niederholz, Norbert van Hall, Georg van Hall, Heinz Schöpkens, Hans Bloemers (sitzend), Hans-Gerd Michelkens, Hans Pinkall, Fahnenoffizier Paul Chruscz, Hermann-Josef Stockhausen und Brudermeister Frank Mieske

Der Patronatstag begann mit der Feier der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Pastor Dechant Theodor Prießen wurde dabei von König Dirk Mieske, Raphael Mieske und Paul-Theo Stockhausen als Lektoren, Klaus Stockhausen und Tobias Kox als Messdiener unterstützt. Das Bruderschaftsmitglied Georg van Hall spielte die Orgel.

45 Schützenbrüder folgten der Einladung und stärkten sich nach der Messe bei einem ausgiebigen Frühstück in der Vereinsgaststätte „Schnakenhaus“. Der 1. Vorsitzende und Brudermeister Frank Mieske lies die Arbeit des im letzten Jahr gewählten Vorstand Revue passieren und dankte für die Unterstützung des vorherigen Vorstand welche eine reibungslose Ãœbergabe ermöglichte. Der Schriftführer Ferdinand Pree verlas das Protokoll der letzten Versammlung und den Jahresbericht 2016. Der Kassierer Ernst Kleinmanns präsentierte den Kassenbericht.

Der Schießmeister für das Brauchtumsschießen Dietmar Gaelings verlas den Jahresbericht der Schießgruppe Aldekerk/Eyll/Rahm und lobte das gute Abschneiden der Schießgruppe beim Wintervergleichsschießen, beim Bezirksschießen, beim Landesbezirksschießen, dem Diözesanmeisterschaften und dem Bundesschießen bei dem bis zu 9 Mannschaften gestellt wurden. Die Kassenprüfer Jakob Cuypers und Dennis Stockhausen berichteten von einer gut und ordentlich geführten Kasse, worauf die Versammlung den Vorstand entlastete. Lukas Furth übernahm das Amt des Kassenprüfers von Jakob Cuypers, der nach zwei Jahren turnusmäßig abgelöst wurde.

Neben den Ehrungen zur 70-jährigen Mitgliedschaft wurden auch Mitglieder für 40-jährige Treue geehrt. Seit 1977 sind Franz-Jakob Helmings, Hermann-Josef Stockhausen, Heinz-Willi Nellessen, Georg van Hall, Norbert van Hall, Gerd Stickelbroeck, Hans-Gerd Michelkens und Konrad Lober dabei. Mit Erreichen des 80. Lebensjahr wurden Peter Niederholz und Heinz-Dieter Tüting Ehrenmitglieder. Einstimmig neu in die Bruderschaft aufgenommen wurden Tom Gröger, Norman Girmendonk, Karsten Wefers, Peter an de Meulen und Stefan Heimes. Norman Girmendonk, Hendrik Pree, Markus Eymael und Stefan Heimes wurden einstimmig als neue Offiziere bestätigt. Klaus Stockhausen legte nach 23 Jahren sein Offiziersamt nieder und wurde mit einer Laudatio vom Brudermeister Frank Mieske und einem Präsent verabschiedet.

 

Die neuen Offiziere

Stefan Heimes, Norman Girmendonk, Hendrik Pree und Markus Eymael

Klaus Stockhausen wird verabschiedet
Spontanes Fahnenschwenken

Der 2. Tag der Patronatstage stand wieder ganz im Zeichen des traditionellen Poggekopp-Essens, welches in diesem Jahr zum 58. Mal begannen wurde. Nach der heiligen Messe für die Lebenden und Verstorbenen Schützenbrüder in der Klosterkirche und den Besuch des Friedhofs wurde der von der Familie Horten gestiftete Poggekopp serviert. Dazu gehört nun schon seit vielen Jahren Sauerkraut, Kartoffelpüree und Senf, welches immer von dem Vereinswirtepaar Ulrike Samanns und Ulf Rebel gestiftet wird. Wie seit vielen Jahren wurde die Zeit vor und nach dem Poggekopp-Essen mit lockeren Gesprächen, Knobeln und Kartenspielen verbracht. In diesem Jahr Jahr spendeten die Schützenbrüder für die Restaurierung der Kirchenfenster der Pfarrkirche Peter und Paul.

Im Auftrag der Bruderschaft und mit freundlichen Schützengruß

Ferdinand Pree