Adventsschießen 2016

Dirk und Helga Mieske gewinnen Pokale beim Adventsschießen.

Am Samstag, den 26. November trafen sich die Schützen der Vereinigten St. Sebastianus- und St. Paulus Bruderschaft Aldekerk mit ihren Partnern zum Adventsschießen. Im Schießstand auf der Bruchstraße nutzten viele die Möglichkeit ihre Treffsicherheit zu testen. König Dirk Mieske gewann den Wanderpokal der Herren. Seine Frau Helga Mieske stand ihm nicht nach und gewann den Wanderpokal der Damen. Der Vorabend zum ersten Advent klang dann beim gemeinsamen Weckmann-Essen im Schnakenhaus aus.

Die Bruderschaft wünscht allen Aldekerkern eine schöne Vorweihnachtszeit.

Im Auftrag der Bruderschaft und mit freundlichen Schützengruß.

Ferdinand Pree

Patronatstage 2016

Kerken-Aldekerk, den 30. Januar 2016

Frank Mieske ist Brudermeister in Aldekerk.

Die Mitglieder der Vereinigten St. Sebastianus- und St. Paulus- Bruderschaft Aldekerk wählten einstimmig einen neuen Vorstand. Diesen bilden der 1. Vorsitzende und Brudermeister Frank Mieske, der 2. Vorsitzende Frank Melles, Ernst Kleinmanns im Amt des Kassierers und Schriftführer Ferdinand Pree zusammen mit dem Präses Theodor Prießen und dem Schießmeister für das Brauchtumsschießen Dietmar Gaelings.

 

von links: Kassierer Ernst Kleinmanns, 2. Vorsitzender Frank Melles, Schriftführer Ferdinand Pree, Brudermeister und 1. Vorsitzender Frank Mieske, Karl Moldering, Paul-Theo Stockhausen, Hermann Oudens, Karl-Heinz Oudens und Hans-Gerd Michelkens

Der Patronatstag begann mit der Feier der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Pastor Dechant Theodor Prießen wurde dabei von Paul-Theo Stockhausen als Lektor, Klaus Stockhausen und Reimund Röös als Messdiener unterstützt. 49 Schützenbrüder folgten der Einladung und stärkten sich nach der Messe bei einem ausgiebigen Frühstück in der Vereinsgaststätte „Schnakenhaus“. Der bisherige 1. Vorsitzende und Brudermeister Klemens Piepers lies die Arbeit des bisherigen Vorstands in den letzten 19 Jahren Revue passieren, dankte für die Unterstützung durch seine Vorstandskollegen, appellierte an die Verantwortung eines jeden Schützenbruders und verwies auf „die Chance das sich nun ein neuer Vorstand findet, der die Geschicke der Bruderschaft in den nächsten Jahren lenkt“. Er stellte heraus „das der Vorsitzende einerseits alle Freiheiten hat und andererseits lernt Kompromisse zu schließen“. Und die Freude war groß, das sich eine Gruppe zur Wahl stellte. Der Wahlleiter Uwe Priefert stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und zuerst wurde Frank Mieske zum Brudermeister gewählt. Dann folgte die Wahl von Frank Melles, Ernst Kleinmanns und Ferdinand Pree. In seiner ersten Ansprache dankte der neue Brudermeister Frank Mieske für das Vertrauen und bat Klemens Piepers die Versammlung weiterzuführen.

Paul-Theo Stockhausen verlas zum letzten Mal das Protokoll der letzten Versammlung und den Jahresbericht. Hans-Gerd Michelkens präsentierte ebenfalls zum letzten Mal “ in seiner gewohnt humorvollen Art “ den Kassenbericht und beide nutzten die Möglichkeit zum Dank. Man merkte Ihnen an, das die lange Zeit im Vorstand nicht nur Arbeit, sondern auch viel Freude bereitet hat. Der Festausschussvorsitzende Uwe Priefert fasste das Schützenfest im Jahr 2015 zusammen und erinnerte ebenfalls an die viele ehrenamtliche Arbeit, die nötig ist eine schönes Schützenfest zu organisieren. König Dirk Mieske dankte in Namen des Hofstaats und stellte noch mal heraus, was das perfekt organisierte Schützenfest für sie bedeutet. Die Arbeit des Festausschusses endet nun und im Jahr 2019 wird ein neuer Festausschuss gewählt werden. Der Schießmeister für das Brauchtumsschießen Dietmar Gaelings verlas den Jahresbericht der Schießgruppe Aldekerk/Eyll/Rahm und lobte das gute bis sehr gute Abschneiden der Schießgruppe beim Bezirksschießen, Landesbezirksschießen und Bundesschießen bei dem bis zu 9 Mannschaften gestellt wurden. Die Kassenprüfer Hans Friedrichs und Jakob Cuypers berichteten von einer gut und ordentlich geführten Kasse, worauf die Versammlung den Vorstand entlastete. Dennis Stockhausen übernahm das Amt des Kassenprüfers von Hans Friedrichs, der nach zwei Jahren turnusmäßig abgelöst wurde.

Karl Gaelings, Ferdinand Pree, Dennis Stockhausen, Patrick Kox und Tobias Kox wurden 2015 neu ins Offizierscorps aufgenommen. Die 3 zuletzt genannten bildeten den Hofstaat 2011. Die 2 Offiziere Reimund Röös und Jakob Cuypers (30 Jahre im Offizierscorps) wurden verabschiedet. Bereits 40 Jahre sind Karl Moderings, Hermann Oudens, Karl-Heinz Oudens und Paul-Theo Stockhausen Mitglied der Bruderschaft. Für seinen beispielhaften Einsatz wurde Hans-Gerd Michelkens mit dem silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Neu in die Bruderschaft aufgenommen wurden Hanne Jäger, Hanna Pree, Maximilian Avgustin, Aniello Di Marino, Hendrik Pree, Max Vallen, Karl Gaelings, Walter Mühlstein und Achim Ruoß. Des Weiteren wurde Uli Neffe zum Archivar gewählt.

Der 2. Tag der Patronatstage stand wieder ganz im Zeichen des traditionellen Poggekopp-Essens, welches in diesem Jahr zum 57. Mal begannen wurde. Nach der heiligen Messe für die Lebenden und Verstorbenen Schützenbrüder in der Klosterkirche und den Besuch des Friedhofs wurde der von der Familie Horten gestiftete Poggekopp serviert. Dazu gehört nun schon seit vielen Jahren Sauerkraut, Kartoffelpüree und Senf, welches immer von dem Vereinswirtepaar Ulrike Samanns und Ulf Rebel gestiftet wird. Wie seit vielen Jahren wurde die Zeit vor und nach dem Poggekopp-Essen mit lockeren Gesprächen und mit Kartenspielen verbracht.

Im Auftrag der Bruderschaft und mit freundlichen Schützengruß

Ferdinand Pree

Offizierskorps 2016

Aufgenommen Christkönig 2016 vor dem Ehrenmal an der Pfarrkirche St. Peter und Paul

von links nach rechts:

hintere Reihe: Lukas Furth, Patrick Kox, Dennis Stockhausen, Major Karl Gaelings, Raphael Mieske.

vordere Reihe: Hendrik Pree, Tobias Kox, General Manuel van Koll, Minister Dietmar Gaelings, König Dirk Mieske, Minister Frank Melles, Klaus Stockhausen, Paul Chruscz.

Nicht auf dem Bild: Philipp Kox und Stefan Külkens